Neben herkömmlichen Bankkrediten und der Darlehensvergabe über Kreditvermittlungsplattformen bietet sich die Option, sich Geld von privaten zu leihen. Kreditnehmer und Kreditgeber vereinbaren einen Ratenkredit, in dem sich der Kreditnehmer verpflichtet, die Darlehenssumme in vertraglich fixierten Raten zurückzuzahlen und Zinszahlungen zu leisten (§ 488 BGB). Da sowohl Kreditnehmer als auch Kreditgeber als Privatperson auftreten, hat sich die Bezeichnung Kredit von privat etabliert.

Geld leihen von privat verbinden viele vordergründig mit nahen Familienangehörigen, guten Freunden oder Bekannten. Diese klassische Darlehensvergabe im persönlichen Umfeld des Kreditnehmers ist ein Kredit von privat in seiner traditionellen Form.

Dieser Privatkredit kann für den Kreditnehmer gegenüber einem herkömmlichen Bankdarlehen entscheidende Vorteile bringen. Bei gegenseitiger Vertrauensbasis und persönlichem Naheverhältnis unterbleibt in der Regel die Prüfung der Kreditwürdigkeit durch Einholen einer SCHUFA- Bonitätsauskunft. Geld leihen von privat im Familien- und Freundeskreis ist somit selbst dann realisierbar, wenn die Bonität des Kreditnehmers schlecht ist. Als Gegenleistung für die Darlehensvergabe stellt der Kreditgeber häufig nur geringe oder gar keine Zinsen in Rechnung. Ebenso sind die vereinbarten Konditionen wie Laufzeit und Höhe der Raten regelmäßig besser als bei herkömmlichen Krediten.

Eine vorzeitige Rückzahlung der Darlehenssumme und etwaige Sondertilgungen können weitgehend flexibel festgelegt werden. Damit steht dem Kreditnehmer die theoretische Möglichkeit offen, schneller schuldenfrei zu werden. Trotz des besonderen Vertrauensverhältnisses sollte nicht darauf vergessen werden, dass es sich bei einem Darlehen um ein Rechtsgeschäft handelt, welches mit wechselseitigen Rechten und Pflichten verbunden ist. Im beiderseitigen Interesse sollte daher der Privatkredit in Form einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten werden. Damit kann späteren Missverständnissen, die sich negativ auf die gegenseitige Beziehung auswirken könnten, vorgebeugt werden.

Unabdingbare Voraussetzung für die Darlehensvergabe ist, dass die potentiellen Kreditgeber selbst über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen, um die benötigte Summe bereitstellen zu können. Gerade bei höheren Geldbeträgen kann sich die Suche nach einem geeigneten Geldgeber im privaten Bereich schwierig gestalten.

Geld leihen von privaten Personen des persönlichen Umfeldes erfordert für einige Menschen aber auch ein gewisses Maß an Überwindung. Es wird mitunter als peinlich und unangenehm empfunden, nahestehende Personen um finanzielle Hilfe bieten zu müssen. Das Eingestehen von eigenen finanziellen Engpässen und Notlagen empfinden manche als Blöße oder Niederlage, die sie nur ungern mit Familienmitgliedern oder Freunden besprechen. Manchmal fällt es leichter, an fremde Personen mit Geldanliegen heranzutreten.

Geld leihen von privaten Personen, die dem Kreditnehmer bis dato unbekannt sind, ist über die sogenannten Kredit-von-privat-Portale realisierbar. Diese Form der Geldleihe bietet sich in erster Linie auch für Selbstständige und Freiberufler an, denen ein herkömmliches Bankdarlehen mangels geeigneter Sicherheiten verwehrt bleibt. Über die Privatkreditplattformen können mitunter jene finanziellen Mittel durch Abschluss eines Privatkredits aufgetrieben werden, welche für Investitionen in die unternehmerische Tätigkeit benötigt werden.

Die Privatkreditplattformen bedienen sich eines uralten Konzepts, das in Form der Kreditvereine in China, Mexiko, Indien oder Japan schon seit mehreren Jahrtausenden ausgeübt wird. Durch Kombination mit modernster Technologie wurde diese Idee im Rahmen des sogenannten „Social Lending“ umgesetzt. Diese Internetplattformen agieren unter dem Motto „Geld leihen von privat an privat“. Dabei treten sie selbst nicht als Kreditgeber auf. Sie üben vielmehr eine Vermittlerposition zwischen privaten Kreditinteressenten und privaten Anlegern aus. Geld leihen von privaten wird in diesem Fall über ein eigens eingerichtetes Internetportal umgesetzt, auf dem die Anfragen der Darlehensnehmer auf die Angebote der privaten Darlehensgeber stoßen. Ob der Privatkredit abgeschlossen wird, liegt im Ermessen des Kreditgebers.

Die Konditionen des Kreditgeschäftes unterliegen der freien Vereinbarung zwischen den beiden Vertragsparteien. Geld leihen von privat über Kredit-von-privat-Portale ist meist nicht an eine strenge Prüfung der Kreditwürdigkeit gekoppelt. Es liegt am jeweiligen Kreditgeber, ob und unter welchen Bedingungen er bereit ist, auch höhere Risiken einzugehen. Die Abwicklung der Geldtransaktionen erfolgt über ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut.